. .

Buchungsanfrage

Personenanzahl

Pferdeboxen gewünscht

Bitte die Felder mit "*" ausfüllen.

Walter Schmid

Walter Schmid, Inhaber Ferienhof Springhorn:


"Als nächste Stufe wird eine Longenstunde angeboten und dann folgt eben auch Unterricht. Unterricht für Anfänger gibt es auf unseren Schulpferden. Oder wenn die Leute ihre Pferde selbst mitbringen, gibt es Unterricht auf dem eigenen Pferd. Das ist alles möglich. Wenn jemand bereits reiten kann, können die Reiter geführte Ausritte bei uns unternehmen. Diese können von einer Stunde bis "solange die Reiter wollen" gehen. Meistens finden sich mehrere Gäste zusammen und sprechen sich untereinander ab. Die Ausritte werden von unserer Reitlehrerin geführt."



Aus der Soltauer Stadtgeschichte

Von 1949 bis 1993 war Soltau britische Garnisonsstadt. Nach dem Ende des Kalten Krieges und der Entspannung zwischen Ost und West wurden 1993 die britischen Soldaten aus der Kaserne an der Winsener Straße abgezogen und somit nach nahezu 300 Jahren die Militärpräsenz in Soltau beendet. Als erste Kommune Deutschlands übernahm Soltau im selben Jahr dieses ehemalige Kasernengelände. Im Rahmen einer Konversion wandelte die dafür gegründete stadteigene Tochter "Ansiedlungs- und Wohnungsbaugesellschaft mbH Soltau" (AWS) sukzessive die bislang militärisch genutzten Flächen für eine private Nutzung um. Heute finden sich auf dem Gelände neben Wohnungen, Büro- und Praxisräumen auch ein Brauhaus-Erlebnisgastronomie und das moderne Veranstaltungszentrum "Alte Reithalle" mit Platz für über 1.000 Besucher bei Konzerten, Feiern und Kongressen.

Quelle: www.soltau.de



Niedersachsen

Im Pferdeland Niedersachsen liegt nahe der reizvollen Lüneburger Heide der familieneigene Reiterhof Springhorn. Nicht umsonst ziert das Wappen des Bundeslandes Niedersachsen das Pferd – die vielen Pferde sind ein wesentlicher Grund, warum Niedersachsen gerade bei Pferdeanhängern so beliebt ist. Zahlreiche Gestüte und Reiterhöfe liegen in Niedersachsen, die Pferderassen Hannoveraner und Oldenburger sind global berühmt und gehören zu den Spritzenklassen der Pferdezüchtungen. Seit Jahrzehnten bietet der Pferdehof Springhorn seinen reichen Gästen eine persönliche Urlaubsbetreuung inmitten herrlicher Wäldern, Wiesen und vielen kleineren und größeren Gewässern in Niedersachsen. Diese anmutige Umgebung verspricht den kleineren und großen Gästen vom Pferdehof Springhorn einen herrlichen, erholsamen und spannenden Reiterurlaub in Niedersachsen.

Ob auf den gemieteten Pferden und Ponys des Reiterhofes Springhorn oder auf den persönlichen mitgebrachten Pferden oder Ponys, die auf dem Reiterhof wie auch ihre Besitzer eine schöne Unterkunft finden, lässt sich die eindrucksvolle Natur der Lüneburger Heide ergründen. Alle Pferde und Ponys des Pferdehofes – darunter alleine zehn gutmütige Shetlandponys und einige sanfte Haflinger – sind professionell ausgebildete Reit- und Lernpferde. Auf ihnen lässt sich leicht das Reiten lernen bzw. die bestehenden Reitkenntnisse vertiefen. Die professionell ausgebildeten Reitlehrer des Pferdehofes trainieren die Reitschüler in allen Alters- und Leistungsklassen auf den eigenen Reitanlagen, in der großen Reithalle oder auch auf dem Springplatz.

Am herrlichsten sind aber natürlich die weiten Ausritte in die Natur des Pferdehofes, die auch für das Land Niedersachsen, was bekanntlich viele herrliche Landschaften hat, einmalig ist. An Marschen, feuchten Mooren und an zahlreichen Gewässern vorbei gehen die lockeren, Reitwege vorbei. Die lockeren Sandwege sind besonders für die sensiblen Pferdebeine schonend. Fast 1.500 km an Wegen führen durch die Lüneburger Heide, welche nicht nur für Niedersachsen sondern für ganz Westeuropa die größte zusammenhängende Heidelandschaft darstellt. Hinter jeder der vielenzahl Wegbiegungen erschließen sich einmalige und beeindruckende Ausblicke und ungewöhnliche Pflanzen und Tiere lassen sich bei einer Rast mit den Pferden finden. Aber auch zu behaglichen Kutschfahrten oder zu langen Wanderungen und Fahrradtouren lädt die einzigartige Heidelandschaft südlich von Lüneburg in Niedersachsen sein, Kutschen und Kutschpferde stellt selbstverständlich auch der Pferdehof Springhorn zur Verfügung.

Der Pferdehof Springhorn bietet selbstverständlich aber auch außerhalb des Reitbetriebes seinen Feriengästen viele Möglichkeiten, das Land Niedersachsen auf viele verschiedene Arten zu erkunden. Für einen Familienurlaub in Niedersachsen ist das Bundesland und besonders diese Region ideal. So werden Touren zu den mehreren Naturschutzgebiete, wie z.B. der Stichter See, dem Heidepark Soltau, der Soltauer Therme, dem Vogelpark Waldrode oder auch dem Safaripark Hodenhagen unternommen, die alle in der Nähe des Reiterhofes liegen. Auch der Magicpark Verden und der Wildpark Lüneburger Heide haben zahlreiche Vergnügungsangebote für die Gäste von unserem Reiter- und Ferienhof in Niedersachen.

Unser Ponyhof in Niedersachsen


Verbringen Sie einen unvergesslichen Urlaub auf dem Hof Springhorn. Starten Sie
am Besten sofort eine Buchungsanfrage mit dem kleinen Formular links auf dieser Seite. Oder schauen Sie sich vorher noch ein wenig um.

>> Hier finden Sie unsere saisonalen Angebote.

Ponyhof Springhorn für höchsten Genuss

Der Ponyhof Springhorn befindet sich inmitten von dem schönen Naturschutzgebiet Riensheide am Rand der Lüneburger Heide. Diese Gegend Niedersachsens wird auch als Pferdeland Niedersachsen bezeichnet und schafft die optimalen Voraussetzungen für unseren schönen Ponyhof Springhorn. Denn weite Pferdekoppen, Äcker und Waldungen liegen zwischen von schönen Seen, die den Gästen des Ponyhofes Springhorn ein herrliches und großes Ausrittsgelände bieten.

Der Ponyhof Springhorn hat zusammen 10 freundliche Shetlandponys, die besonders von den kleinen Besuchern sehr geliebt werden. Unsere Shetlandponys sind artig und ausgewogen in ihren Wesen, ohne dabei aber den ganz speziellen Ponycharakter zu verlieren und sind auch unbedarfte Kinderhände gewöhnt. Nie verlieren unsere Sheties ihre Geduld mit ihren kleinen Reitern und führen sie gefahrlos durch das Gebiet rund um den Ponyhof. Den etwas größeren oder auch schon geübteren Reitern stehen unsere schönen Halfinger zur Verfügung. Auch die Halfinger sind, wie die Sheties, qualifiziert ausgebildete Reittiere, auf denen sich leicht das Reiten lernen lässt. Durch ihr feines Gemüt bezaubern die Halfinger auch die vorsichtigsten Neulinge auf dem Rücken der Tiere. Unsere kleinen Gäste lernen auf unserem Ponyhof aber nicht nur das tatsächliche Reiten, auch die Pflege und Versorgung der Tiere ist ein wichtiger Bestandteil der Reitausbildung.

Putzen, striegeln, Mähne und Schweif striegeln stehen ebenso auf dem Programm, wie die professionelle Hufpflege. Nach der Pflege wird, bevor es auf unsere große Reitbahn oder in die schöne Reithalle geht, das richtige Auftresen und Aufsatteln geübt. Die Reitanfänger des Ponyhofes Springhorn werden zunächst auf ihren Tieren am Zügel geführt, um so ein gutes Gefühl für die Bewegungen des Ponys zu erhalten. Nachher geht es an die Longe, wo die Grundgangarten Schritt, Trab und Galopp und der perfekte Sitz im Sattel und das Halten der Zügel erlernt werden. Im Einzel- oder Gruppenunterricht wird danach das Reiten geübt, bis die Reiter ihre Ponys so gut beherrschten und sicher im Sattel sitzen, dass sie fit genug sind für den ersten Ausritt ins ausgedehnte Gelände des Ponyhofes. Vom Rücken der Tiere aus wird die Umgebung des Ponyhofs Springhorn erkundet, für ein gemeinsames Picknick am Rande eines Wäldchens angehalten und im Sommer wird der herrliche Ausritt mit einem belebeneden Bad sowohl für Ross als auch für den Reiter in einen der nahe gelegenen Gewässer gekröhnt. Aber auch von einer unserer wunderschönen Kutschen aus lässt sich die gute Landluft herrlich erleben. Während die Ponys vom Ponyhof Springhorn emsig und mit fliegenden Mähnen die Kutschen ziehen und die Wege entlanglaufen, lässt sich die herrliche Natur rund um den Ponyhof Springhorn erleben. Wir bieten ganz sicher die besten Voraussetzungen für einen erlebnisreichen Ponyhof Urlaub.
 



Ponyhof Niedersachsen




Kleine Wissenskunde zu Ponyhof Niedersachsen


Pferdehaltung

Pferde sind Herdentiere und sollten niemals allein gehalten werden, auch ein Schaf oder eine Ziege ist kein Ersatz für ein oder bessere mehrere Artgenossen. In der Herde herrscht eine klare Rangordnung, die, wann immer ein Pferd neu in die Gruppe kommt, wieder neu festgelegt wird. Das heißt, sie jagen und treiben sich gegenseitig auf der Weide, auf diese Art und Weise bestimmen sie, wer der Stärkere ist.

Quelle: http://www.reitportal.eu/verhalten-der-pferde.html


Urlaub auf dem Land – das sollte nicht fehlen

Ein Urlaub auf dem Land bedeutet für viele Menschen, zurück zu den Ursprüngen zu gehen und in einer natürlichen Umgebung Erholung zu finden. Damit der Urlaub auf dem Land das ist, was man sich davon verspricht, sollten einige Dinge berücksichtigt werden. In den Koffer gehört ausreichend wetterfeste Kleidung, die auch mal schmutzig werden kann, genauso wie festes Schuhwerk oder Gummistiefel. Ebenso wichtig ist eine gut ausgestattete Reiseapotheke, da die nächste Apotheke in ländlichen Regionen oft etliche Kilometer entfernt sein kann. Allergiker sollten bei der Planung eines Landurlaubes auf die richtige Jahreszeit und die regionale Vegetation achten, damit sie ihren Urlaub auch richtig genießen können. In einigen Regionen kann es sinnvoll sein, über eine Zeckenschutzimpfung nachzudenken.


Komfort genießen

Ob Familienappartement oder Ferienhaus – Sie werden sich bei uns wohl fühlen.




mehr Infos

Jagd-Erlebnistage

Dem Alltag entfliehen, Ruhe finden, die herrliche Natur genießen. Unser Angebot für Jagd-Begeisterte.



mehr Infos


Erleben Sie unser Urlaubsparadies auch als Film. Klicken Sie rein.
Oder besuchen Sie uns auf Facebook